Funktionale Sicherheitseinrichtungen nutzten Industrie 4.0

Funktionale Sicherheitseinrichtungen sind für Anlagen der produzierenden Industrie häufig nötig. Informationen aus Sicherheitssystemen können über die eigentliche Sicherheitsfunktion hinaus nützliche Informationen über die Produktionsprozessstabilität und weitere kostenrelevante Produktionsthemen geben.

Genau hier setzt dieser LNI 4.0 Use Case an! Durch die Anbindung dieser Informationen an eine Cloud sind neue Services möglich. Ziel ist es, eine durchgängige Konnektivität mit der Industrie 4.0 Verwaltungsschale in die IT und in die Cloud aufzubauen. Im Rahmen der Plattform Industrie 4.0 wurde die Industrie 4.0-Verwaltungsschale definiert, die eine informationstechnische Repräsentation eines Assets (Maschinen, Maschinen-Teil, Anlagen, Anlagen-Teil etc.) ist. Derzeit liegen Informationen von funktionalen Sicherheitssystemen meistens nicht semantisch beschrieben vor. Genau hier erproben wir mit der Standardtechnologie, welche Anforderungen an die Verwaltungsschale gestellt werden müssen und üben mit dieser ersten Lösung die neuen Services.

Weiterlesen

Zurück